Lehrgänge

Lehrgangsangebot der W.M.A.A.-R.O.C.

Alle unsere Lehrgänge sind auch für Anfänger geeignet.

Fortgeschrittene können ihre bereits erlangten Kenntnisse ausbauen.

Kun – Fa

Kun Fa ist das Langstocksystem (Bo Stab) der Chen Tao Kampfkünste. Partnertraining und imaginär als Form.
Der Umgang mit dem Langstock sollte einen jeden Kampfkünstler begleiten. Eignen Sie sich die Grundlagen mit einer der ältesten Waffen der Kampfkünste an.

Ken – Jutsu

Schwerttechniken mit dem Bokken (Holzschwert). Partnertraining und imaginär als Form. Erlernen Sie die Grundlagen des Schwertkampfes, einfach, unkompliziert und auch für Anfänger schnell erlernbar. Oder vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse und bauen Ihr Wissen über diese Waffe aus.

Traditionelles & Modernes Blocksystem aus dem Kempo Naadaa

Schulen Sie Ihre Motorik, Reflexe und Abhärtung. Sie erlernen eine Form in der die Grundlegenden traditionellen und „modernen“ Blöcke trainiert werden. Diese imaginäre Form wird dann mit einem Trainingspartner umgesetzt.
Aus diesem System heraus eröffnen sich viele Möglichkeiten für Kampf und Kontertechniken.

Chen Tao Formen

Die Chen Tao Formen sind die 5 grundlegenden Formen des Kempo Naadaa Systems. Der Name Chen Tao Formen geht zurück auf Sifu Tze Dschero Khan, dessen chin. Name Chen Tao Tze ist.
Diese Formen sind Bestandteil der Schülerprüfungen (gelb – braun) im Kempo Naadaa. Erlernen Sie je nach persönlichem Leistungsstand die entsprechenden Formen.

Arnis Coredas

Das Arnis Coredas ist eines von vielen verschiedenen Arnis Systemen. Es zeichnet sich aus durch seine einfache Struktur und schnelle Erlernbarkeit.
Erlernen Sie 12 Angriffe und 12 Verteidigungen in mehreren Stufen imaginär und mit dem Partner. Ergänzt wird das System von einer Vielzahl von Entwaffnungen, Drillspielen und Kontertechniken. Das Arnis Coredas ist eine hervorragende Ergänzung zu allen traditionellen Kampfkunstsystemen.

Goshin Jutsu

Das Goshin Jutsu ist ein schnelles und kompromissloses Selbstverteidigungssystem, das von hochrangigen SV Spezialisten in Japan für die Polizei und Sondereinsatzkommandos zusammengestellt wurde, somit hat dieses System keinen alleinigen Begründer.
Es zeichnet sich aus durch seine Schnelligkeit, Effektivität, der Kraftausnutzung und schnellen Kontrolle des Angreifers. Fallschule, Schlag-Tritttechniken, Hebel und Kontollgriffe sind ein ständiger Begleiter beim Training.

Qi Gong – Flug des Kranichs

Zu jedem harten Training gehört auch eine weiche Komponente. Erlernen Sie auf diesem Lehrgang die weichen Bewegungsformen des Kranichs. Die Bewegungsformen dienen der Dehnung und Streckung der Muskulatur und der Beweglichkeit der Gelenke. Durch den Einsatz von Atemtechniken wird das Qi (unsere Lebensergie) gestärkt. Qi Gong sollte ein „Muss“ für jeden Kampfkünstler sein.Auch für Nichtkampfkünstler ist Qi Gong eine wertvolle Bereicherung für den Alltag.

Tai Chi

Der Inhalt dieses Lehrgangs ist die 24er Handform des Yang Stils.
Lassen Sie sich an die einzelnen Figuren dieses weichen Stils heranführen oder vertiefen sie Ihre Kenntnisse. Tai Chi ist ein guter Ausgleich für alle harten Systeme (Ying Yang / hart & weich) aber auch für Nichtkampfkünstler ist Tai Chi eine wertvolle Bereicherung für den Alltag.

Kempo Naadaa

Kempo Naadaa ist das „Familiensystem“ von Sifu Tze Dschero Khan.
Es ist ein gemischtes System das alle Elemente der Kampfkünste verbindet. Auf den Kempo Naadaa Lehrgängen erlernen sie die Prüfungsrelevanten Techniken, wie: Stockabwehr, Würgeabwehr, Kempo Techniken lange Distanz, Kempo Techniken kurze Distanz usw.

Kung Fu – Chan Shaolin Si

Erlernen sie auf den Kung Fu Lehrgängen die Basistechniken des Chan Shaolin-Si’s. Das Chan Shaolin Si ist ein philosophisch orientiertes Kampfkunst-System. Es wurde in den 70er Jahren durch seinen Begründer Sifu-Tze Dschero Khan (Sifu Meijers) in der sogenannten „Shaolin Gruppe“ in Deutschland eingeführt und bekannt gemacht.

Drachenstile

Die 9 Drachenstile sind die grundlegenden Formen aus dem Chan Shaolin-Si Kung Fu.
Diese Formen sind Bestandteil der Prüfungen von gelb – schwarz in diesem Kung Fu Stil. Weiterhin gehören sie auch ab den höheren Schülergraden (blau) zum Programm des Kempo Naadaa. Erlernen Sie je nach persönlichem Leistungsstand die entsprechenden Formen.

Kickboxen

Kickboxen ist eine Wettkampfsportart die sich in den frühen 70er Jahren in den USA aus dem Karate entwickelt hat. Lassen sie sich an die Grundlagen dieses Kampfsportes heranführen und/oder erlernen sie Wettkampfrelevante Kombinationen imaginär und mit dem Trainingspartner.

Wu Pei Chi (ausschließlich nur für Mitglieder der W.M.A.A.–R.O.C.)

Das Wu Pei Chi System besteht aus drei Formen.
Diese Formen sind ein sehr altes chin. Kulturgut und die „Mutter“ vieler asiatischer Kampfkunststile. Aus einem Teil des Wu Pei Chi Systems ist unter anderem das japanische Bubishi entstanden.
Diese drei Formen werden so weitergegeben, wie sie direkt von Sifu Tze Dschero Khan überliefert wurden Schülergrade können natürlich auch an diesen Lehrgängen teilnehmen.
Für Dan Träger in den Chen Tao Kampfkünsten sollten diese Formen zum Pflichtprogramm gehören.

Tigerkäfig Stil (ausschließlich nur für Mitglieder der W.M.A.A.–R.O.C.)

Beim Tigerkäfig Stil handelt es sich um einen Kung Fu Stil der direkt von Sifu Tze Dschero Khan überliefert wurde. Beim Tigerstil liegt der Schwerpunkt auf der sehr speziellen Atemtechnik.
Neben Einzel- und Partnerübungen wird auch die Tigerkäfigform (Teil 1-3) trainiert.

Klewang (ausschließlich nur für Mitglieder der W.M.A.A.–R.O.C.)

Das Wissen im Umgang mit dem Klewang (in seiner Urform ein indonesischer Säbel, durch die niederländische Armee in der Kolonialzeit übernommen und weiterentwickelt) wurde direkt von Sifu Tze Dschero Khan an die sogenannte „Klewang Gruppe“ weitergegeben. Da es sich um ein militärisches Kampfsystem handelt, lässt sich hier von Kriegskunst sprechen.
Gelehrt werden bei diesen Lehrgängen die Grundbasis einzelner Schläge und Blockaden, Partnerübungen sowie eine Form (Kata).